Die 3 Schwerpunkte von Jesuskultur

Jüngerschaft

Jüngerschaft heißt-

    … Jesus folgen, weil er dich ruft.

    … dass du deine Identität von Jesus empfängst, weil er dich prägt.

    … dich IHM ganz hinzugeben, weil er dir vergeben hat und dich mit seiner Freiheit beschenkt

    … seine Vergebung selbst an andere weiterzugeben.

    … dass du eine neue Sicht auf diese Welt bekommst.

    … dass Du mit Jesus im Alltag im Gespräch bist und lernst seine leise Stimme zu hören, um das zu tun, wozu Er dich beruft.

    … dass du deinen Willen, deine Gefühle, dein ganzes Sein von Jesus formen lässt.

    … dass du Beten, in der Bibellesen usw. als wunderbare Angebote entdeckst, wodurch deine Beziehung zu Jesus lebendig bleibt und wächst.

    … dass du aus dem lebst, womit Jesus dich täglich neu beschenkt und nicht aus deiner eigenen Kraft.

    … Menschen lieben, so, wie Jesus jeden liebt,

    … mit seinen Augen sehen, damit du siehst, was er sieht.

    … Fragen stellen, zweifeln und begreifen, dass du mit anderen auf dem Weg bist.

    … nachzufolgen, hinzuhören und verstehen, dass wir nur in Jesu Nähe unserem Ziel entgege

Seelsorge

Mit unserem Verstand glauben an Jesus – aber häufig glauben unsere Gefühle etwas ganz anderes.

Wir glauben eine ganze Menge richtiger Dinge über Jesus und die Bibel. Unser Reden über Jesus ist oft so theoretisch. Es ist sachlich richtig aber so steril wie ein OP Saal. Manche Christen behaupten: Der Glaube ist eben eine Sache des Verstandes. Doch das ist falsch. Die Bibel sagt: Glauben heißt Jesus Christus erkennen. Erkennen ist dabei ein ganzheitlicher Prozess und meint: Ich kann Jesus Christus denken, ich kann ihn fühlen und ich kann seine Worte umsetzen.

Aber das, was wir über Jesus wissen und dass was wir erleben passt oftmals einfach nicht zusammen. Unser Verstand hat sich bekehrt, aber unsere Gefühle leben noch im tiefsten Heidentum.

Das neue Leben, dass uns Jesus geschenkt hat, geschieht nicht automatisch. Es muss eingeübt werden. Und manches davon geht nur zu zweit. Manchmal braucht es einen Menschen der mir hilft meine Fragen und Probleme zu sortieren und auf diesem Weg Jesus zu erkennen, damit ich ihn in Zukunft nicht nur denken, sondern auch erleben und spüren kann.

Seelsorge hilft uns denken und fühlen, Fühlen und Handeln zusammenzubringen. Seelsorge lässt den Satz von Jesus in unserem Leben wahr werden: Ich bin gekommen, um dir ein Leben in höchster Qualität zu schenken.

Leiterschaft

Jede unserer Gemeinden hat eine Kultur. Diese Kultur ist oftmals über Generationen hinweg entstanden und geprägt worden. Nun gibt es Kulturen, die Leben fördern und solche die Leben ersticken.

Das Thema können wir ignorieren, weil es unangenehm ist. Oder wir können das Thema angehen und die Chancen sehen, die darin liegen.

Eine gute Leitungskultur und auch Gemeindekultur kann man entwickeln. Man kann sie lernen. Man kann sie pflegen. Genau für dieses Ziel setzen wir bei Jesuskultur den Spot Leiterschaft. Wir haben Lust aufblühendes, gesundes und echtes Leben in unseren Gemeinden. Das ist lernbar und Jesus wird sehr gerne einsteigen und uns hier an die Hand nehmen.

Wenn du in der Leitung bist oder einfach Lust hast, dir über Gemeindeentwicklung geistreiche Gedanken zu machen, dann nimm über unsere Homepage Kontakt mit uns auf.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.